Krankengymnastik

Die Krankengymnastik beinhaltet vielfältige therapeutische Möglichkeiten, körperliche, insbesondere motorische Beschwerden zu behandeln und Verbesserungen zu erzielen. Schmerzlindernde und entspannende Maßnahmen gehören ebenso zu den Aufgaben der Krankengymnastik wie Kraftaufbau und die gezielte Erlangung und Erhaltung der körperlichen Beweglichkeit. Durch verschiedene aktive Methoden können Bewegungsmuster erlernt und verbessert bzw. korrigiert werden.

Neben krankengymnastischen Übungen werden in der Physiotherapie die positive Wirkung von Wärme, Kälte und Luft angewendet. Bei der Elektrotherapie kommen gezielte elektronische Reize hinzu.

Ziel der Krankengymnastik ist es...

...die körperliche Bewegungsfähigkeit möglichst schmerzfrei und in vollem Umfang zu erhalten oder zu erreichen. Vorrangiges Ziel ist es operative Eingriffe im Vorfeld zu vermeiden. Ist eine Operation unvermeidbar, ist es die Aufgabe der Krankengymnastik / Physiotherapie durch gezielte Nachsorge zum maximalen Erfolg der Operation beizutragen.

krankengymnastische Übung

Einige wichtige Anwendungsbereiche:

  • Therapie bei chronischen z.B. berufsbedingten Haltungsschäden
  • Behandlung nach Operationen (Nachsorge)
  • Behandlung bei körperlichen Behinderungen zum Erlernen, Verbessern und Erhalten der körperlichen Bewegungsmöglichkeiten
  • Behandlung bei altersbedingten Beschwerden, zur längstmöglichen Erhaltung der körperlichen Bewegungsfähigkeit und Fitness

Für weitere Fragen zur Krankengymnastik stehe ich Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Parietale Osteopathie

Untersuchung und Behandlung des Muskel- und Gelenksystems

Viszerale Osteopathie

Untersuchung und Behandlung der inneren Organe

Craniosakrale Osteopathie

Untersuchung und Behandlung des zentralen Steuerungssystems, des Körpers und des Gehirns.